Tivoligasse 54, 1120 Wien, Konsularabteilung, Tel +43 (0) 1 811 85 34
   -   
Bitte wählen Sie hier Ihre Sprache:   

Über Bosnien und Herzegowina

HILFE FÜR ÜBERSCHWEMMUNGSGEBIETE IN BOSNIEN UND HERZEGOWINA,

ANWEISUNGEN FÜR HILFSGÜTERLIEFERUNGEN

Die nach offiziellen Angaben schlimmsten Regenfälle seit den letzten 120 Jahren haben neben der Lebensgefahr für Menschen auch umfangreiche Schäden (Verwüstung einer großen Anzahl an Wohn- und Betriebsobjekten sowie der Infrastruktur - u.a. Straßen- und Eisenbahnverbindungen, des landwirtschaftlichen Bodens usw.), verursacht. Diese müssen im kommenden Zeitraum saniert werden.

Hilfsgüterlieferungen für die Überschwemmungsgebiete in Bosnien und Herzegowina werden von Einfuhrgebühren (Zollgebühr und Mehrwertsteuer) befreit, unter der Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Bedingungen. Das heißt konkret, dass in jedem einzelnen Vorgehen bei Eingangszollstellen eine Zollanmeldung durchgeführt wird, indem ein Antrag auf Befreiung von Einfuhrzollgebühren gemäß Art. 9 od. 10 der Beilage zum Gesetz über die Zollpolitik von Bosnien und Herzegowina (Güter für Katastrophenopfer oder Güter für wohltätige oder humanitäre Organisationen) gestellt wird. 

Daher ist es notwendig, eine staatlich anerkannte Hilfsorganisation (man empfehlt Rotes Kreuz oder Roten Halbmond) ausfindig zu machen, damit diese zuerst eine spezifizierte Auflistung der Hilfsgüterlieferung zusammenstellt, und danach die Lieferung beim Operationszentrum des Sicherheitsministeriums von Bosnien und Herzegowina voranmeldet. 

Der Empfänger einer solchen Lieferung kann eine registrierte humanitäre Organisation in BuH, ein Organ der öffentlichen Verwaltung in BuH oder eine öffentliche Einrichtung in BuH sein. Neben dem deutlich angeführten Empfänger der Hilfsgüterlieferung, muss auch die restliche Dokumentation beigefügt sein. Aus dieser muss Folgendes klar hervorgehen: die Identifikation des Absenders der Hilfsgüterlieferung, die Güterspezifikation und die Aussage des Absenders, dass es sich um Güter handelt, die mit humanitärem Zweck den Überschwemmungsgebieten in Bosnien und Herzegowina geschenkt bzw. gespendet werden. 

Humanitäre Lieferungen werden per E-Mail beim Außenministerium von Bosnien und Herzegowina (Operationsteam) vorangemeldet: prijem@mvp.gov.ba. 

Für alle anderen Informationen kontaktieren Sie das Operationsteam des Außenministeriums von Bosnien und Herzegowina: 
  • Tel. +387 33 281 110 oder 281 179

Strikter Beachtung der Wunsch und die Bereitschaft der Geber der humanitären Soforthilfe in Bosnien und Herzegowina bitten wir die geschätzten Geber für rechtzeitige Mitteilung der humanitären Konvois und Hilfe, und vorzugsweise nicht später als 24 Stunden vor der Abfahrt.

Die Botschaft von Bosnien und Herzegowina in Wien nutzt diese Gelegenheit allen Menschen guten Willens ihre Dankbarkeit für die erwiesene Solidarität und Humanität auszusprechen. Dieser Dank gilt besonders den freiwilligen Helfern sowohl im Inland als auch im Ausland, die Hilfsgüter und Spenden gesammelt und Hilfe geleistet haben.



 


Kontakt  

Tel: +43 (0) 1 811 8555
nanoware media